Schützenhut 2.0

Nachrüstung Schützenhut

Ein Schützenhut ist elementarer Bestandteil einer Schützenuniform. Die Gindericher Schützen tragen seit vielen Jahren grüne Filzhüte. Bei traditionellen Schützenhüten ist die Krempe zumeist an einer Seite hochgeklappt. Das Hochklappen der Krempe hatte seinen historischen Ursprung aus praktischen Erwägungen heraus. An der hochgeklappten Krempe wurden dann oft Kokarden, Schleifen und ähnliche Accessoires befestigt, die als Kennzeichen der Zugehörigkeit zu einer Gruppierung oder Nation fungierten oder als Ausdruck der Loyalität zu einem Herrscher dienten.
Die ursprünglichen Gindericher Schützenhüte, von denen sich auch heute noch viele im Einsatz befinden, haben die Hutkrempe auf der linken Seite hochgeklappt. Die Chargierten tragen an dieser Stelle eine Rehhaarrosette mit Schützenfeder. Die Schützen eine grüne Quaste.

Aus Gründen, die vermutlich mit den eingeschränkten Beschaffungsmöglichkeiten der korrekten Schützenhüten zu tun hatten, wurden vor einigen Jahren schon Standardhüte ohne Quaste eingeführt. Inzwischen konnten wir aber auch wieder Bezugsquellen für die Schützenhüte mit hochgeklappter Krempe ausfindig machen. Nach intensiven Beratungen hat sich der Vorstand entschieden, zukünftig wieder diesen Typus Hut bei Neuanschaffungen zu erwerben.

Für Schützenbrüder mit Hüten ohne Quaste bieten wir einen Nachrüstservice an. Die Prozedur ist denkbar einfach. Ihr bringt Euren Schützenhut bis Ende August 2020 beim Präsidenten (Bergacker 8) vorbei. Sollte mal keiner Zuhause sein, dann bitte einfach vor die Haustüre oder bei Regen auf die Terrasse legen.

Die Hüte werden fachmännisch in einer konzertierten Aktion mit einer Quaste ausgestattet und anschließend an Euch zurückgebracht. Wichtig ist nur, dass Ihr den Hut eindeutig mit Eurem Namen verseht.

Die Nachrüstung ist kostenlos. Über eine kleine Spende zur Entlastung der Kasse würden sich die Kassierer jedoch freuen.

Bitte auch die Hüte, die erst kürzlich mit der ersten Generation Quaste ausgestattet wurden, ebenfalls zur Umrüstung vorbeibringen. Die neuen Quasten sind kompakter und von höherer Qualität.

Auswärtigen Schützenbrüdern, die keine Möglichkeit haben den Schützenhut vorbeizubringen, schicken wir auf Wunsch eine Quaste zu.

Gemeinsames Ziel sollte es sein, dass bis zum Jubiläumsjahr 2022 alle Hüte dem traditionellen Standard mit hochgeklappter Krempe entsprechen und die angetretenen Schützen ein dem Jubiläum angemessenes Bild abgeben. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Viele Grüße Stefan Döring.